Custom QuickLabel®

Omni Software

Custom QuickLabel®

Omni Software

Gestalten & drucken Sie Ihre eigenen Etiketten mit Druckern von QuickLabel.

Custom QuickLabel Software ist die Herstellersoftware für Farbetikettendrucker und Barcode-Drucker von QuickLabel. Verwenden Sie Custom QuickLabel Create, um Ihr Etikettendesign zu gestalten und Ihr Etikettenformat um Barcodes und variable Felder zu ergänzen. Dann nutzen Sie die Funktionen der fortschrittlichen Druckerverwaltung, um alle Ihre Etikettendruckaufträge im Voraus zu organisieren.

+-Technische Daten

Entwerfen Sie Ihre eigenen Etiketten:

Mit intuitiven Tools können Sie Logos, Fotos und andere Grafiken in den Arbeitsbereich von Custom QuickLabel importieren. Grafiken können ganz einfach aus Adobe Photoshop® oder Illustrator® in eine der unterstützten Grafik-Dateitypen exportiert werden. Sie können ganz einfach Ihre Grafikelemente verschieben und Texte oder automatische Formen und Barcodes hinzufügen.

Produzieren Sie Etiketten in ausgefallenen Formen:

Mit einem Drucker von QuickLabel können Sie vorgestanzte Etiketten bedrucken und so kundenspezifische Etiketten in ovaler, Kreis-, Trapez- oder anderen speziellen Formen produzieren. Wie können Sie sicherstellen, dass Ihre Grafiken, Texte und andere Etiketteninhalte auf dem Etikettenformat gedruckt werden können? Mit der Custom QuickLabel Software können Sie Etikettenformate erstellen, die genau den Maßen und Formen Ihrer Etiketten entsprechen.

Etikettenvorlagen erstellen:

Sobald Sie ein Etiketten-Layout mit Ihrem Logo, Grafiken, Zutaten, Nährwertkennzeichnung oder anderen Informationen erstellt haben, können Sie Ihr Etikett als Vorlage speichern. Auf diese Weise können Sie ganz einfach neue Etiketten auf Basis Ihres vorhandenen Designs erstellen. Sie können einige häufig vorkommende Designelemente wie Ihr Firmenlogo und Ihre Adresse sowie Ihre Druckereinstellungen und Einstellungen für den Medientyp wiederverwenden.

Das Erstellen einer Etikettenvorlage verhindert auch, dass Ihr Original-Etikettendesign durch versehentliche Änderungen überschrieben wird, und stellt sicher, dass Sie immer dazu in der Lage sein werden, in Zukunft das identische Etikett erneut zu drucken.

Drucken von variablen Informationen:

Erstellen Sie Etiketten mit variablen Feldern, die direkt mit Ihrer Datenbank verbunden sind. Beim Drucken werden die Variablenfelder automatisch mit Daten gefüllt und Ihre Etiketten mit Informationen aus Ihrer Datenbank bedruckt.

Verwalten mehrerer Druckaufträge:

Sie können viel mehr wählen, als nur wie viele Etiketten Sie drucken möchten. Mit dem Print Manager in Custom QuickLabel können Sie „Warteschlangen“ für mehrere Druckaufträge erstellen. So haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Etiketten oder Etikettenformate zu drucken.

Erstellen von Barcodes, einschließlich serialisierten Barcodes:

Wenn Sie eine Schriftart für Barcodes verwenden oder Barcodes durch Kopieren und Einfügen in einem Grafikprogramm erstellen, ermöglicht Ihnen Custom QuickLabel einen Schritt weiter zu gehen und scanbare Barcodes zu erstellen und diese auf Ihre Etiketten zu drucken. Die Custom QuickLabel Software ist besonders wichtig für den Druck von Produktetiketten, die serialisierte Barcodes zum Verfolgen von Einheiten, Dosen oder Kundensendungen benötigen.

Automatische Berechnung von Variablenfeldern:

Diese Etikettensoftware führt auch grundlegende Berechnungen für variable Felder durch, wie z. B. die automatische Berechnung und den Druck eines Ablaufdatums basierend auf dem Produktionsdatum.

Nur-Drucken-Option & abgefragte Felder:

Die Custom QuickLabel Software gibt Ihnen die Möglichkeit, Etiketten im Büro zu bearbeiten, während das Print-Only-Modul den Anwendern in der Produktion erlaubt, die schreibgeschützten Etiketten aufzurufen. Etiketten können auch teilweise gesperrt werden (über Etikettenvorlage), wobei nur die abgefragten Felder zur Verfügung stehen, sodass der Anwender in der Produktion für jedes Etikett bestimmte Informationen eingeben kann. Dies schützt das Etikett vor versehentlichen Bearbeitungen und ermöglicht es den Mitarbeitern, Batch-Daten einzugeben.

  • Kann Dateien sperren, sodass nur Personen mit Bearbeitungsrechten Etiketten bearbeiten können.
  • Die Etikettendatenbank kann in der Produktionsstätte abgerufen werden. Betreiber haben nur Lesezugriff und können nur Informationen drucken, die sie eingeben, wie z. B. das Produktionsdatum.