GHS-Gefahrenstoffetiketten

Was sind die GHS-Etikettierungsrichtlinien?

GHS steht für Globally Harmonized System of Classification and Labeling of Chemicals, und diese Klassifizierung erfolgt in der Regel anhand roter und schwarzer Piktogramme.

Diese Piktogramme (grafischen Symbole) werden benutzt, um Informationen zu den Gefahren einer bestimmten Chemikalie zu kommunizieren.

Die GHS-Standards benutzen insgesamt neun Piktogramme. Zweck dieser Symbole ist es, Mitarbeitern bessere Informationen für einen sicheren Umgang mit gefährlichen Chemikalien und ihre korrekte Verwendung an die Hand zu geben und Ihnen (oder jedem, der sonst mit dem Produkt zu tun hat) so zu ermöglichen, Verletzungen und Krankheiten zu vermeiden, wenn sie dem Produkt ausgesetzt sind.

Mehr Informationen zu jedem GHS-Klassifizierungssymbol und eine eingehendere Analyse finden Sie im Dokument OSHA Brief on hazardous chemical Labeling Requirements.

Wenn Sie zum Verständnis der verschiedenen Aspekte der GHS-Richtlinie Unterstützung brauchen, hilft Ihnen unser kostenloses White Paper weiter: GHS Chemical Labeling Compliance: Requirements & Solutions (Erfüllung der GHS-Richtlinien zur Kennzeichnung von Chemikalien: Anforderungen und Lösungen)

Straffen Sie mit GHS-konformem Etikettendruck Ihre Produktionslinie

Als Hersteller ist Ihnen bekannt, dass die Inhalte von Gefahrenhinweisen für jedes Produktetikett unterschiedlich sein können.  Für jede Chemikalie Etiketten mit den erforderlichen Informationen vorab zu drucken, kann große Mengen an Ausschuss zur Folge haben, und das Vorhalten von Lagerbeständen für die Etikettierung ist ineffizient.

Da sind unsere fortschrittlichen Etikettierungslösungen die bessere Option. Durch den Einsatz von Etikettierungssoftware, die mit Ihrer Datenbank chemischer Beschreibungen verknüpft ist und diese Informationen an einen digitalen Etikettendrucker weiterleitet, verhindern Sie Ausschuss und unnötige Etikettenlagerbestände, denn sie drucken genau die richtige Anzahl von Etiketten dann, wenn Sie diese brauchen.

Ihnen steht ein umfassendes Sortiment an robusten Farbetikettendruckern zur Verfügung, darunter der  Originaletikettendrucker Kiaro! QL-120der industrielle Etikettendrucker QL-111 und der Etikettendrucker QL-800 für extrabreite Formate – da ist es einfach, geltende Vorschriften einzuhalten.

Sehen Sie sich unser Video an und erfahren, wie der Druck von GHS-Etiketten auf einem QuickLabel-Drucker auch rauen Umweltbedingungen gewachsen ist:

+-Video

Bringen Sie etwas Farbe in die vorschriftsmäßige Etikettierung und steigern Sie Ihre Markenbekanntheit

Die meisten GHS-Etikettendrucker können nur zweifarbig (rot und schwarz) drucken, doch unsere robusten Etikettendrucker bieten Vierfarbdruck mit bis zu 1.200 dpi Auflösung.

Ein technischer Vorsprung, der Ihnen in Sekundenschnelle den Druck kompletter Chemikalienetiketten ermöglicht, die Ihr Logo, repräsentative Grafiken, GHS-Symbole, Text, Barcode und Serialisierung enthalten.

Dank Vierfarbdruck und einer Auflösung von 1.200 dpi transportieren Ihre GHS-Etiketten zwei Botschaften:

  • Ihr Produkt wurde von einem verantwortungsbewussten Hersteller sicher verpackt
  • Ihr Firmenlogo und Markenzeichen hebt Sie vom Wettbewerb ab

Während die Verpackungen anderer Unternehmen einander gleichen, sichern Sie sich einen wertvollen Wettbewerbsvorteil durch die Erfüllung der GHS-Richtlinien und bringen Ihre Markenzeichen zur Geltung.

Über die Verbesserung Ihrer Markenbekanntheit hinaus haben Sie die uneingeschränkte Kontrolle über Ihre Produktion und steuern die gesamten Druckkosten problemlos selbst, da Sie jedes einzelne Etikett ganz einfach nach Bedarf drucken.

Vorschriftsmäßige und haltbare Etiketten nach Bedarf

GHS-Etiketten müssen beständig gegen Chemikalien, Abnutzung, UV-Licht und Wasser sein, und sie müssen einen seewasserfesten Klebstoff besitzen, um die GHS-Etikettenstandards hinsichtlich Haltbarkeit zu erfüllen.

Inhouse-Druck ist die kosteneffizienteste Art zum Druck von GHS-Etiketten. Chemiehersteller mit QuickLabel-Druckern können ihre Produkte ohne Verzögerungen beim Verpacken oder Versand ausliefern, wenn sie die GHS-Etikettierungsrichtlinien erfüllen.

QuickLabel bietet eine Vielzahl GHS-konformer Etikettenvorlagen, die in unserem eigenen Materiallabor entwickelt werden. Mit Hilfe unserer hochwertigen Testeinrichtungen kann unser Materiallabor anhand einer Reihe von Prüfungen gewährleisten, dass sich QuickLabel-Materialien perfekt für die entsprechenden Einsatzzwecke eignen. Alle unsere Etikettenmaterialien wurden gemäß den ASTM-Standards getestet und eigenen sich für die Verwendung mit einer Reihe von Druckermodellen.

Wenn Sie mehr über unsere Etikettenvorlagen erfahren möchten,  fordern Sie bitte ein Angebot an.

Sehen Sie selbst!

Nähere Informationen über QuickLabel-Drucklösungen geben wir gerne bei unseren kostenlosen, individuellen Vorführungen bei Ihnen vor Ort, wo wir Ihnen zeigen, wie einfach Sie inhouse Ihre eigenen GHS-konformen Etiketten drucken können.

Machen Sie einen Termin für eine kostenlose Vorführung noch heute!

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns gerne jederzeit.